Rückblick auf die erste Saisonhälfte der Senioren

von Verena Zimmer (Presse) (Kommentare: 0)

Die 1. Mannschaft mit Umbruch in die Winterpause

Die 2. Mannschaft als Herbstmeister in die Rückrunde

Die 3. und 4. Mannschaft im Mittelfeld

1. Mannschaft

Die erste Saisonhälfte der 1. Mannschaft war mit einigen Höhen und Tiefen gezeichnet! Das hat zur Folge, dass die Mannschaft auf dem 6. Tabellenplatz mit 29 Punkten überwintert. Auf den Tabellenersten 1. FC Rheinbach hat das Team einen Rückstand von 12 Punkten. Hoffnung auf den Aufstieg in die Kreisliga A besteht noch immer, da der Rückstand auf den Zweitplatzierten SC Volmershoven-Heidgen nur 5 Punkte beträgt!


Die Vorbereitung und der Saisonstart, unter dem damaligen Trainer Ralf Kessel, verliefen nach Plan. Das Vorbereitungsturnier im Rahmen der Sportwoche des SV Wachtberg konnte das Team als Zweitplatzierten abschließen. Nur dem Landesligisten RW Merl unterlag das Team im Finale. Die erste Enttäuschung noch vor Saisonstart folgte sofort. In der Vorrunde des Bitburger Kreispokals unterlag die Mannschaft im Elfmeterschießen in Oedekoven gegen Blau-Weiß Oedekoven mit 5:4.


Zum Saisonstart hat sich das Team von Kapitän Sebastian Schneider einiges zum wiedergutmachen vorgenommen. Das erste Meisterschaftspiel gegen SC Liessem konnte man auf dem heimischen Kunstrasenplatz auf dem Brüser Berg mit 5:1 gewinnen. Darauf folgten eine Niederlage und vier Unentschieden und nur drei Siege. Ein weiterer Rückschlag für die 1. Mannschaft war der Rücktritt nach dem 7. Spieltag vom damaligen Trainer Ralf Kessel aus persönlichen Gründen. Der Vorstand hat sich dazu entschieden, den Erfolgstrainer der 2. Mannschaft, Stefan Karch, den neuen Posten des Cheftrainers der 1. Mannschaft anzubieten, der das Angebot auch angenommen hat und das Team bereits am 19. Oktober übernommen hat. Es folgten fünf Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen.


Nach einem zwischenzeitlichen Aufwärtstrend musste das Team weitere Rückschläge verkraften. Je weiter die Meisterschaft fortschritt, desto größer wurde das Lazarett. Nach der Verletzung von Norman Karst und Markus Wallach zu Saisonbeginn folgten die Verletzungen von unserem Torwart Raduan Abdullkader. Ganz bitter für Trainer Stefan Karch ist die Verletzung von Jan Schmidt, der erst wieder im Sommer 2015 zum Team stoßen wird.


Aufgrund der vielen Höhen und Tiefen in der ersten Saisonhälfte wird es in der Winterpause einen (kleineren) Umbruch geben. Das Team von Trainer Stefan Karch wird neu formiert in die Rückrunde starten, um das Ziel „Aufstieg“ nicht aus den Augen zu verlieren.

2. Mannschaft

Das Überraschungsteam der Saison des 1. FC Hardtberg ist ohne Frage die Mannschaft von Cheftrainer Thomas Perrone. Nach 14 Spielen (10 Siegen, 4 Unentschieden und keiner Niederlage) überwintert das Team von Kapitän Lukas Grabski mit 34 Punkten auf dem 1. Tabellenplatz der Klreisliga C. Mit 4 Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten Godesberger SV soll in der Rückrunde das Ziel „Aufstieg in die Kreisliga B“ verwirklicht werden.
Tiefen bei diesem Team gab es in der ersten Saisonhälfte nicht. Ebenfalls negative Ereignisse blieben fern. Nur lobende Worte kann man über die Mannschaft vom ehemaligen Trainer Stefan Karch und den aktuellen Coaches Thomas Perrone und Thomas Quantius verlieren. Mit Teamgeist, Spaß am Fußball, Disziplin und guter Organisation des Trainerduos konnte die 2. Mannschaft sensationelle 36 Punkte holen und dabei über 50 Tore in 14 Meisterschaftsspielen schießen.


Die breite des Kaders (26 eingesetzte Spieler) mit konstanten Leistungsträgern in jedem Mannschaftsteil hat sich im Nachhinein als Erfolgsrezept herausgestellt. Besonders hervorzuheben sind unsere fünf Dauerbrenner Omer Mustafa, Lukas Grabski, Aissam Sabbah, Fausi Sülfo und Trainer Thomas Perrone, die alle über 1000 Min Spielzeit in der Hinrunde absolviert haben. Ebenfalls hervorzuheben sind unsere vier besten Torschützen (Christian Schirrmacher, Lukas Grabski, Imad Abdullah und Fausi Sülfo), die zusammen 37 Tore geschossen haben. Ein weiterer Vorteil der 2. Mannschaft gegenüber den Ligakonkurrenten ist, dass sie sowohl auf Kunstrasen, als auch auf Tennenplätzen ihre Leistung abrufen kann. Das hat mit der aktuellen (unbefriedigten) Situation zu tun, dass die Mannschaft auf dem Sportplatz Wesselheideweg trainiert und ihre Meisterschaftsspiele auf dem Kunstrasenplatz Brüser Berg bestreitet.
Wir gratulieren der ganzen Mannschaft und dem Trainerduo zur Herbstmeisterschaft und wünschen viel Glück für die Rückrunde !!!


Das Überraschungsteam der Saison des 1. FC Hardtberg ist ohne Frage die Mannschaft von Cheftrainer Thomas Perrone. Nach 14 Spielen (10 Siegen, 4 Unentschieden und keiner Niederlage) überwintert das Team von Kapitän Lukas Grabski mit 34 Punkten auf dem 1. Tabellenplatz der Klreisliga C. Mit 4 Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten Godesberger SV soll in der Rückrunde das Ziel „Aufstieg in die Kreisliga B“ verwirklicht werden.
Tiefen bei diesem Team gab es in der ersten Saisonhälfte nicht. Ebenfalls negative Ereignisse blieben fern. Nur lobende Worte kann man über die Mannschaft vom ehemaligen Trainer Stefan Karch und den aktuellen Coaches Thomas Perrone und Thomas Quantius verlieren. Mit Teamgeist, Spaß am Fußball, Disziplin und guter Organisation des Trainerduos konnte die 2. Mannschaft sensationelle 36 Punkte holen und dabei über 50 Tore in 14 Meisterschaftsspielen schießen.


Die breite des Kaders (26 eingesetzte Spieler) mit konstanten Leistungsträgern in jedem Mannschaftsteil hat sich im Nachhinein als Erfolgsrezept herausgestellt. Besonders hervorzuheben sind unsere fünf Dauerbrenner Omer Mustafa, Lukas Grabski, Aissam Sabbah, Fausi Sülfo und Trainer Thomas Perrone, die alle über 1000 Min Spielzeit in der Hinrunde absolviert haben. Ebenfalls hervorzuheben sind unsere vier besten Torschützen (Christian Schirrmacher, Lukas Grabski, Imad Abdullah und Fausi Sülfo), die zusammen 37 Tore geschossen haben. Ein weiterer Vorteil der 2. Mannschaft gegenüber den Ligakonkurrenten ist, dass sie sowohl auf Kunstrasen, als auch auf Tennenplätzen ihre Leistung abrufen kann. Das hat mit der aktuellen (unbefriedigten) Situation zu tun, dass die Mannschaft auf dem Sportplatz Wesselheideweg trainiert und ihre Meisterschaftsspiele auf dem Kunstrasenplatz Brüser Berg bestreitet.
Wir gratulieren der ganzen Mannschaft und dem Trainerduo zur Herbstmeisterschaft und wünschen viel Glück für die Rückrunde !!!
 

3. Mannschaft

Die erste Saisonhälfte der 3. Mannschaft war ebenfalls von Höhen und Tiefen belegt. Drei Siege, fünf Unentschieden und ebenfalls fünf Niederlagen hat das Team von Trainer Nuno Goncalves in der Hinrunde eingefahren. In 13 Meisterschaftsspielen konnte die 3. Mannschaft 14 Punkte einfahren und überwintert damit auf dem 10. Tabellenplatz.
Die hohe personelle Fluktuation von einem zum anderen Spieltag machte es Trainer Nuno Goncalves nicht leicht, ein konstantes Mannschaftsgerüst zu bilden und mehr Siege einzufahren. Zusätzlich hatte die 3. Mannschaft, wie auch unsere 1., mit Verletzungen einiger Spieler zu kämpfen.


Positiv zu erwähnen ist, dass die Mannschaft von Trainer Nuno Goncalves die viertbeste Defensive der Liga stellt. Mit 24 Gegentoren ist nur noch der Tabellenführer 1. FC Südstadt Bonn, Salia Sechtem III und SV Beuel 06 III besser als unsere Hardtberger Jungs. Auf die Abwehrleistung lässt sich aufbauen…

4. Mannschaft

Am Ende der Hinrunde, nach 14 absolvierten Meisterschaftsspielen, steht die 4. Mannschaft des 1. FC Hardtberg mit 23 eigefahrenen Punkten zur Winterpause auf dem 6. Tabellenplatz der Kreisliga D3. Sieben Siege, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen hat das Team von Trainer Emrah Bejta geholt.


Mit 52 geschossenen Toren in 14 Meisterschaftsspielen stellt die 4. Mannschaft des 1. FC Hardtberg die zweitbeste Offensive der Liga. Darunter sind zwei zweistellige Siege (11:0 gegen Polonia Bonn II und eine 11:3 gegen Godesbergerg FV III), die das Team von Trainer Emrah Bejta auf der heimischen Asche auf dem Wesselheideweg einfahren konnte.

Zurück